web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Szijjártó: Ungarn könnte LNG aus Polen beziehen

Laut Außen- und Handelsminister Péter Szijjártó hat Ungarn eine politische Einigung über mögliche Gaslieferungen aus einem neuen LNG-Terminal erzielt, das derzeit in Danzig in Nordpolen gebaut wird – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Der Eintritt des ungarischen Öl- und Gasunternehmens MOL in den polnischen Markt und die Präsenz des polnischen Konkurrenten Orlen in Ungarn bieten eine gute Grundlage für die Energiezusammenarbeit zwischen den beiden Ländern, sagte Szijjártó nach Gesprächen mit der polnischen Energieministerin Anna Moskwa in Karpacz. Ungarn und Polen beabsichtigen, ihre Zusammenarbeit vom Brennstoffhandel auf den Kauf von Gas auszuweiten, sagte er und fügte hinzu, dass der Bau eines neuen Flüssiggasterminals in Danzig, über den jährlich 4-4,5 Milliarden Kubikmeter Gas exportiert werden sollen, eine neue Ressource zur Diversifizierung darstelle. Dies biete Ungarn die Möglichkeit, eine neue Gaslieferroute zu nutzen, sagte Szijjártó und verwies auf die bestehenden Verbindungsleitungen zwischen Polen und der Slowakei sowie zwischen der Slowakei und Ungarn. Das staatliche ungarische Energieunternehmen MVM habe seine Absicht bekundet, Kapazitäten aus dem Terminal zu kontrahieren, sagte er und fügte hinzu, dass die verbindliche Phase für die Buchung von Kapazitäten im September begonnen habe. Szijjártó sagte, er und Moskwa seien übereingekommen, dass Polen die notwendige politische Unterstützung für die Ausweitung der Energiezusammenarbeit auf Gaslieferungen leisten werde.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen