web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Nagy: Heimische Viehbestände müssen vor der Schweinepest geschützt werden

Die Gefahr einer Einschleppung der Schweinepest aus Kroatien nach Südungarn wächst, und die Behörden halten verstärkte Seuchenpräventionsmaßnahmen aufrecht, um das Risiko einer Einschleppung der Krankheit zu minimieren, sagte Landwirtschaftsminister István Nagy am Freitag – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Angesichts der sich verschlechternden Infektionsdaten müssen die Schweinehalter in den südlichen Komitaten mit mittlerem Risiko die vorrangigen Maßnahmen zur Seuchenprävention einhalten, sagte der Minister nach einem Gespräch mit dem nationalen Chefveterinär Szabolcs Pásztor und den Schweinehaltern im Komitat Baranya. In den Schlachthöfen, die Schweine aus Kroatien erhalten, müssen strenge Vorschriften eingehalten werden, so Nagy in einer Erklärung des Ministeriums, und er fügte hinzu, dass in den letzten Jahren „hervorragende“ Gesundheitsdaten in der heimischen Schweinepopulation zu verzeichnen waren, die vor der Seuche geschützt wurde. Das Ministerium arbeite daran, dass dies so bleibe, hieß es weiter.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen