web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Orbán spricht vor der Ständigen Ungarischen Konferenz

Die Antwort auf die Herausforderungen einer „aus den Fugen geratenen Welt“ liege in der Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den Ungarn, sagte der Ministerpräsident am Freitag – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


„Unsere Antwort auf das Auseinanderdriften der Welt ist die Einheit“, sagte Viktor Orbán auf einer Sitzung der Ständigen Ungarischen Konferenz in Budapest. In den kommenden Jahren sollte der Kern der ungarischen Strategie für die ungarischen Gemeinschaften jenseits der Grenzen darin bestehen, die Zusammenarbeit zwischen den Ungarn zu stärken, „während die Welt um uns herum zerfällt und auseinanderfällt“, sagte er und fügte hinzu, dass auch die Europäische Union dabei sei, „auseinanderzufallen“, da „sie ihre eigenen Entscheidungen nicht umsetzt“. Orbán sagte, Ungarn sei in diesem Jahr in der Lage gewesen, Programme und Institutionen aufrechtzuerhalten, die zur Unterstützung der Ungarn außerhalb des Landes geschaffen wurden, habe aber keine Kapazitäten, um sie zu erweitern. Er sagte, das Land werde voraussichtlich im Jahr 2024 zum Wachstum zurückkehren, und die Mittel für eine solche Erweiterung würden wieder zur Verfügung stehen. Die jüngste Erhöhung des Mindestlohns zeige, dass „das Leben in die ungarische Wirtschaft zurückkehrt und wir es geschafft haben, sie aus der Rezession zu holen“. Dies, so fügte der Ministerpräsident hinzu, biete die Möglichkeit, auch jenseits der Grenzen Entwicklungsprogramme für die Ungarn wiederzubeleben, sagte er.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen