web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Ungarischer Pavillon auf der 25. China Hi-Tech Fair in Shenzhen eröffnet

Der Staatssekretär für Industriepolitik und Technologie, Gergely Fábián, nahm an der 25. China Hi-Tech Fair in Shenzhen, im Südosten Chinas, teil und eröffnete dort den ungarischen Pavillon, wie das Ministerium am Freitag mitteilte. In seiner Rede auf dem Ungarischen Forum, das am Rande der Messe stattfand, sagte Fábián, Ungarn sei das wichtigste Ziel chinesischer Investoren in Mitteleuropa. Im Jahr 2023 kämen 34 % der ungarischen Direktinvestitionen aus den östlichen Ländern, sagte er – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Ungarn sei dabei, ein „Ökosystem“ für die Herstellung von Elektroautos zu schaffen, in dem östliche und westliche Unternehmen Elektromotoren, Batterien, Solarzellen und ganze Autos produzieren können. Während seines Besuchs traf Fábián mit Vertretern von ZTE, Bopu Tech, BGI, Honor und Huawei zusammen. Im Huawei-Werk besuchte er den nach dem ungarischen Wissenschaftler John von Neumann benannten Neumann-Ausstellungsraum, der einen Querschnitt der Lösungen des Unternehmens in verschiedenen Bereichen zeigte, so das Ministerium. Die China Hi-Tech Fair, die größte Innovationsmesse des Landes, wurde am 15. November mit Ausstellern aus über 40 Ländern von Belgien bis Australien eröffnet.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen