web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Unterzeichnung eines schweizerisch-ungarischen Kooperationsprogramms

Die allgemeine und berufliche Bildung müsse auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes zugeschnitten sein, sagte die für die Berufsbildung zuständige Staatssekretärin bei der feierlichen Unterzeichnung eines Abkommens über die Umsetzung eines schweizerisch-ungarischen Kooperationsprogramms am Mittwoch in Budapest – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die Regierung habe 2019 die Strategie „Berufsbildung 4.0“ verabschiedet, die sich teilweise am Schweizer System orientiert, sagte Annamária Pölöskei bei der Veranstaltung. Sie werde seit ihrer Einführung im Schuljahr 2020/21 angewendet und laufend aktualisiert, sagte sie. Die Lehrpläne der Technikerschulen und der Universitäten wurden harmonisiert, was es den zertifizierten Technikern erleichtert, sich an einer Universität einzuschreiben, fügte Pölöskei hinzu. Sie wies auf die Bedeutung der Berufsvorbereitung und der Mentoring-Methoden für benachteiligte Jugendliche hin, die dazu beitrügen, die Zahl der Schulabbrecher zu verringern. Der heute unterzeichnete Kooperationsplan werde zur Umsetzung dieser Ziele beitragen, so die Staatssekretärin.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der Schweizer Botschafter Jean-Francios Paroz sagte bei der Unterzeichnung, das Programm ziele darauf ab, die Berufsvorbereitung und das projektbasierte Lernen in der ungarischen Berufsbildung zu fördern, und er bot an, die Erfahrungen der Schweiz in diesem Bereich weiterzugeben.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen