web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Áder: Anpassung an veränderte klimatische und hydrologische Bedingungen unerlässlich

Die Anpassung an die veränderten klimatischen und hydrologischen Bedingungen sei von entscheidender Bedeutung, sagte János Áder, Vorstandsvorsitzender der Blue Planet Foundation und ehemaliger ungarischer Staatspräsident, am Freitag bei einem Treffen von führenden Vertretern der Wasser- und Klimapolitik am Rande des COP28-Klimagipfels der Vereinten Nationen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


In seiner Online-Ansprache, die er von Budapest aus hielt, sagte Áder, dass die früher von der Organisation festgelegten Ziele richtig gewesen seien. Achtzig Prozent der Auswirkungen des Klimawandels seien über das Wasser zu spüren, sagte er und fügte hinzu, dass es richtig sei, sich auf die Notwendigkeit eines globalen Wassermanagement-Informationssystems zu einigen, das Klima-, Meteorologie- und Wasserdatenbanken miteinander verbindet. Áder wies auf die Aktualität der Arbeit des Gremiums hin und zitierte den jüngsten Bericht des Copernicus Climate Change Service, wonach der globale Temperaturanstieg gegenüber dem vorindustriellen Durchschnitt am 17. November zum ersten Mal 2°C überschritten hat. Der ehemalige Präsident lud die Teilnehmer des COP28-Gipfels zur Budapester Nachhaltigkeitsausstellung ein, die in zwei Jahren stattfinden wird.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Laut einer Pressemitteilung fordern die führenden Wasser- und Klimaschützer die Teilnehmerländer des Gipfels auf, ihre Wasser- und Klimapolitik gemeinsam zu koordinieren, sich gegenseitig beim Austausch von Daten, Erfahrungen und Ideen zu unterstützen und das Thema Wasser in die Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) aufzunehmen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen