web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Ungarn: Buchungen für das Neujahrswochenende um 11 Prozent gestiegen

Die Buchungen in- und ausländischer Gäste für das Silvesterwochenende in ungarischen Hotels sind im Vergleich zum Vorjahr um 11 % gestiegen, so die Ungarische Tourismusagentur (MTÜ) – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Insgesamt wurden bisher 365.000 Übernachtungen gebucht, davon 207.000 für Ziele auf dem Lande, wobei der Balaton und das Mátra-Bükk-Gebirge am beliebtesten sind, so die Agentur. Die Buchungen ausländischer Gäste sind um 13 % gestiegen, so MTÜ. Insgesamt wurden 158.000 Reservierungen in Budapest getätigt, 14 Prozent mehr als im Jahr 2022, so MTÜ. 72 % der ausländischen Gäste haben eine Unterkunft gebucht, um das neue Jahr in Budapest zu feiern, die meisten von ihnen kommen aus Italien, Spanien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien. MTÜ stellte fest, dass im vergangenen Jahr rund 14 Millionen Gäste insgesamt 40 Millionen Übernachtungen in ungarischen Hotels verbracht haben.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der Tourismus sei ein strategischer Sektor in Ungarn, der im Jahr 2022 etwa 12 % des ungarischen BIP ausmachte. In diesem Sektor gibt es rund 100.000 Unternehmen, die über 400.000 Menschen beschäftigen, so MTÜ. Ein strategisches Ziel für 2030 ist es, den Beitrag des Sektors zum ungarischen BIP auf 16 % zu erhöhen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen