web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Ungarn will Freihandelsgespräche zwischen der EU und Malaysia wieder aufnehmen

Während seiner EU-Ratspräsidentschaft in der zweiten Hälfte des Jahres 2024 plant Ungarn die Wiederaufnahme von Freihandelsgesprächen zwischen der EU und Malaysia, so der Außenminister – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Nach Gesprächen mit seinem malaysischen Amtskollegen Mohamad Hasan sagte Péter Szijjártó am Mittwoch, die Verbesserung der Außenhandelsbeziehungen der EU sei von größter Bedeutung. In Bezug auf die Verhandlungen mit Malaysia, die vor etwa 10 Jahren begonnen, aber später abgebrochen wurden, sagte Szijjártó: „Leider will die EU Themen, die nicht die Wirtschaft und den Handel betreffen, in diese Gespräche einbringen“, was seiner Meinung nach zu einer Isolierung der EU führen könnte. „Wir wollen nicht, dass das passiert.“ In der Zwischenzeit muss das Abkommen über politische Zusammenarbeit zwischen der EU und Malaysia noch von 16 Mitgliedstaaten ratifiziert werden, sagte er. Der ungarische Ratsvorsitz werde sich bemühen, diese Staaten davon zu überzeugen, diesen Schritt zu tun, fügte er hinzu. Die beiden Länder werden auch die erste Sitzung des ungarisch-malaysischen Gemischten Ausschusses einberufen, sagte Szijjártó. Der Handel zwischen den beiden Ländern beläuft sich auf über 830 Millionen Dollar und bedarf weiterer Anreize, fügte er hinzu. Wie Ungarn arbeite auch Malaysia daran, ein regionaler Vorreiter bei der Umstellung auf E-Fahrzeuge zu werden, sagte Szijjártó.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen