Eve Power beginnt mit Anwerbung von Mitarbeitern für ein Batteriewerk in Ungarn

Das chinesische Unternehmen Eve Power hat mit der Rekrutierung von Mitarbeitern für eine 400 Milliarden Forint (1 Mrd. EUR) teure Batteriefabrik begonnen, die bis Ende 2025 im ostungarischen Debrecen fertiggestellt werden soll, teilte die PR-Firma des Projekts am Montag mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Eve Power hat Rekrutierungszentren in Ungarns zweitgrößter Stadt und in Budapest eingerichtet. Zuvor hatte das Unternehmen eine Kooperationsvereinbarung mit der Universität Debrecen unterzeichnet, die sich auf die Bereiche Personalausbildung, ein Stipendienprogramm, gemeinsame Forschung und Entwicklung sowie die Einrichtung eines Batterieforschungsinstituts erstreckt. Der erste Spatenstich für das Batteriewerk in Debrecen, das erste des Unternehmens in Europa, erfolgte Ende 2023. Die erste Produktionslinie soll im Jahr 2026 in Betrieb genommen werden. Das Unternehmen plant, 1.000 Mitarbeiter zu beschäftigen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen