web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Varga: Zwei Wochen, drei positive Entscheidungen der Ratingagenturen

Nach Moody’s und Scope Ratings hat nun auch Fitch Ratings das ungarische Staatsrating im Investment-Grade-Bereich bestätigt, wie Finanzminister Mihály Varga am späten Freitag in einem Facebook-Post mitteilte – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Varga sagte, Fitch erwarte, dass die ungarische Wirtschaft in diesem und im nächsten Jahr ein beschleunigtes Wachstum verzeichnen werde. Alle Prognosen deuten darauf hin, dass Ungarn im kommenden Jahr einen Spitzenplatz im Wachstumsranking einnehmen wird, fügte er hinzu. „In ihrer Einschätzung hebt Fitch die Stabilität des Bankensektors, die Verbesserung unserer Außenhandelsposition und den starken Arbeitsmarkt als positive Faktoren hervor“, sagte Varga. Die Experten von Fitch gehen davon aus, dass die Regierung das Haushaltsdefizit und die Staatsverschuldung langfristig weiter abbauen wird, während die Inflation niedrig bleibt, fügte er hinzu. „Trotz des Krieges in der benachbarten Ukraine und der Abschwächung der Wirtschaft in der Europäischen Union stufen alle drei großen Ratingagenturen Ungarn weiterhin in die Kategorie Investment Grade ein. Das bedeutet, dass Ungarn zwei Stufen höher eingestuft ist als zu Beginn des letzten Jahrzehnts“, sagte Varga.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen