web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

BIOEAST-Mitgliedstaaten betonen die Bedeutung von F&I für nachhaltige natürliche Ressourcen

Die ungarische EU-Ratspräsidentschaft und eine Gruppe mittel- und osteuropäischer Länder, die im Bereich der Kreislaufwirtschaft mit Schwerpunkt auf dem ländlichen Raum zusammenarbeiten, um die ökologische Nachhaltigkeit zu erhalten und sogar zu verstärken, haben ein hochrangiges politisches Forum in Brüssel organisiert, um Forschung und Innovation in Mittel- und Osteuropa zu fördern, teilte das Landwirtschaftsministerium am Donnerstag mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die zehn BIOEAST-Mitgliedstaaten haben eine Erklärung vorgelegt, in der sie die Bedeutung einer gemeinsamen, europaweiten F&I-Partnerschaft betonen, die sich auf die Prioritäten Mittel- und Osteuropas konzentriert. Ziel sei die nachhaltige Produktion von land-, forst- und süßwasserwirtschaftlichen Erzeugnissen und die Herstellung von Produkten mit hoher Wertschöpfung, heißt es in der Erklärung. Die Erhaltung der Ernährungssicherheit und einer auf Biomasse basierenden Wirtschaft ist der Schlüssel zu einer nachhaltigen sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung, heißt es in der Erklärung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Forum „Partnering for the Future“ fand in der ständigen Vertretung Ungarns in Brüssel statt, an dem Vertreter aus 27 EU-Mitgliedstaaten und EU-Institutionen teilnahmen. Auf dem Forum wurde eine Erklärung vorgestellt, die von den Landwirtschafts- und Forschungsministern Bulgariens, Kroatiens, Tschechiens, Estlands, Ungarns, Lettlands, Polens, Rumäniens, der Slowakei und Sloweniens unterzeichnet wurde. Auf dem Treffen wurden auch Fragen zur EU-Erweiterung erörtert. Die Teilnehmer waren sich einig, dass die EU-Rahmenprogramme und -Fonds eine wichtige Rolle für den Zusammenhalt der EU und den Beitritt der westlichen Balkanländer und der Länder der Östlichen Partnerschaft spielen. Eine europäische F&I-Partnerschaft, die sich auf Osteuropa konzentriert, könnte den Prozess weiter vorantreiben, so die Teilnehmer. Die Mittel-Ost-Europäische Initiative für wissensbasierte Landwirtschaft, Aquakultur und Forstwirtschaft in der Bioökonomie (BIOEAST) hat die Europäische Kommission, den Rat und das Parlament gebeten, die Erklärung bei der Planung des Finanzrahmens für den nächsten Zyklus zu berücksichtigen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen