Gefro Banner

Eger gewinnt Gold bei Florale Europe

Eger – Gold für die Komitatsstadt Eger: Beim Europawettbewerb Entente Florale Europe hat sie die begehrte Auszeichnung für ihre Blumen und Parks erkämpft. Bürgermeister László Habis nahm die Medaille im englischen Harrogate aus den Händen von Monika Hetsch, Präsidentin der internationalen Jury, entgegen, berichtet die Ungarische Tourismus AG auf ihrer Internetseite.

Eger musste sich im Wettbewerb mit elf weiteren Städten aus elf verschiedenen Ländern beweisen. Dabei war der Jury natürlich ein schönes Stadtbild wichtig, viel Grün in der Stadt, Sauberkeit und Blumenschmuck. Aber auch eine nachhaltige Grünplanung, Umwelt- und Klimaschutz, der Schutz der Grünflächen und des Landschaftsbildes waren von Bedeutung. Tourismus, besonders sanfter Tourismus zählte zu den wichtigen Kriterien.

Ungarn beteiligt sich seit 1990 am Wettbewerb der Entente Florale Europe. In den vergangenen sieben Jahren gab es für die Leistungen bei der schöneren Gestaltung von Städten und Dörfern vier Gold-, vier Silber- und vier Bronzemedaillen. Alljährlich werden mehr als 50 Millionen Menschen in 25 000 Kommunen mobilisiert, wobei nur 24 – je Land eine Stadt und ein Dorf – in den Endausscheid kommen. Auch Deutschland war in diesem Jahr erfolgreich: Münster konnte ebenfalls eine Goldmedaille mit nach Hause nehmen.