Gefro Banner

Jacht aus Holland nach Ungarn geschmuggelt

Budapest/Pécs – Über Ländergrenzen hinweg hat eine ungarische Diebesbande eine Luxusjacht im Wert von 418 000 Euro mit falschen Papieren unbehelligt aus Holland bis nach Ungarn gebracht. Am Grenzübergang Komárom schlugen dann Einsatzkräfte der ungarischen Polizei zu und nahmen die sechs mutmaßlichen Täter fest, darunter vier aus der Komitatsstadt Pécs. Ein siebenter ging Sicherheitskräften auf der Autobahn M7 ins Netz. Bei zwei Bandenmitgliedern handelt es sich um Holländer. Derzeit prüft die Polizei, was die Diebe mit der Jacht vorhatten, berichtet die Regionalzeitung „Dunántúli Napló“ am Donnerstag.

Bei Hausdurchsuchungen fanden Polizisten in den Wohnungen der Festgenommenen „bedeutende Mengen Drogen“, darunter mehr als 4000 Extasy-Tabletten. Die Bande konnte aufgrund von Informationen der Pécser Polizei gefasst werden. Bei den Festgenommenen soll es sich um die führenden Köpfe einer international operierenden kriminellen Gruppe handeln, die 30 Leute kommandierten.