Gefro Banner

Ungarn: Geldstrafe für „Blödheits“-Reklame von Media Markt

Für den Werbeslogan „Wer nicht feiert, ist blöd“ muss die Media Markt Saturn Holding eine Geldstrafe von 100 Millionen Forint (etwa 400 000 Euro) bezahlen. Die Geburtstags-Kampagne des Unternehmens schädige die Entwicklung von Kindern und Halbwüchsigen, stellte die Nationale Behörde für Verbraucherschutz fest, schreibt die Zeitung „Népszabadság“ am Mittwoch. Die Firma werde gegen den rechtskräftigen Beschluss vor Gericht ziehen, was sie jedoch vorläufig nicht von der Zahlung befreit.

Die Verbraucherschützer hatten dem Bericht zufolge schon die vorangegangene „Blödheits“-Kampagne des Media Marktes untersucht, sie jedoch weder mit Worten bedacht noch bestraft. Der Slogan im Sommer ließ jedoch die Sicherungen durchbrennen. Die Höhe der Strafe sei dem Gewicht der Rechtsverletzung und der Größe des betroffenen Konsumentenkreises angepasst, sagte Attila Kathi von der Behörde. Die Reklame der Warenhauskette, in der jeder als blöd bezeichnet worden sei, der nicht mit ihr feiere, habe ungewöhnlich große Empörung unter den Verbrauchern ausgelöst.

Der Geschäftsführer der Media Markt Saturn Holding Magyarország GmbH, Andor Maurer, verwies darauf, dass der Slogan in mehreren Ländern, darunter auch in Deutschland, ohne jegliche Folgen geblieben sei.