Gefro Banner

Tomatenparadies Ratgeber Garten – Januar

Garten-Ratgeber für den Monat Januar von Permakultur-Designer und Öko-Gärtner Walter Schneider für die Balaton Zeitung

GARTENARBEITEN IM JANUAR

Im Januar ist die Zeit um die Gartengeräte zu pflegen und sie für den nächsten Frühling vorzubereiten. Alle Geräte gründlich säubern und die Metallteile mit Öl vor Rost schützen. Die Holzstiele mit Wachs behandeln.

Heckenpflanzen und Obstbäume

Wenn der Boden gefroren ist, eine ca. 15 cm dicke Mulchschicht aus Stroh oder 5 cm Holzhäcksel unter Bäumen und Sträuchern ausbringen. An frostfreien Tagen kann immer noch der Winterschnitt durchgeführt werden. Falls noch nicht geschehen den Stammanstrich kontrollieren und gegebenenfalls erneuern.

Im Gewächshaus

Schnittlauch und Petersilie können im ungeheizten Gewächshaus getrieben werden. Den im Spätherbst ausgegrabenen und in Töpfe verpflanzten Schnittlauch für ein bis zwei Stunden in handwarmes Wasser stellen und danach an einem frostfreien Platz aufstellen. Petersilientöpfe können auf die gleiche Weise zum Wachsen angeregt werden.

Winterschutz

Bei empfindlichen Pflanzen muss der Winterschutz überprüft und eventuell auch erneuert oder verbessert werden. Gibt es viel Schnee, besteht die Gefahr von Schneebruch. Die weisse Pracht muss dann mittels eines Rechens von den Bäumen und Sträuchern abgeschüttelt werden. Fällt der Januar hingegen wie im letzten Jahr ziemlich mild aus, kann man mit dem Schneiden beginnen.

Besonders lang blühende Sommerstauden wie der Fingerstrauch bei denen der sonst übliche Schnitt nach der Blüte nicht möglich ist, können jetzt in Form gebracht werden. Diese klein bleibenden Sträucher vergreisen mit der Zeit. Man sollte sie deshalb im Abstand von drei bis vier Jahren stärker zurück schneiden. Die Silhouetten der laubabwerfenden Ziergehölze zeigen jetzt besonders gut, wo altes Holz herausgeschnitten werden kann oder wo es sonst einer Korrektur bedarf.

Alle Schnittmassnahmen werden selbstverständlich nur bei frostfreiem Wetter durchgeführt. Bei Dauerfrost verschiebtman diese Arbeiten auf Februar oder März.

Aktuelles aus dem Tomatenparadies

Tomatenparadies und der Hofladen sind bis Ende Februar wegen Umbau geschlossen.

Natürlich stehe ich für alle Fragen zu Permakultur, Bio Anbau, Tomaten und Paprika persönlich, telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Informationen

Walter Schneider
Paradicsom – Kert Almásháza
8935 Almásháza, Béke ut. 23
Tel. 0036 (30) 9142456
tomatenparadies@vollbio.de
www.tomatenparadies.gmxhome.de