Gefro Banner

Balaton fordert zwei Menschenleben

Im Balaton sind am Wochenende zwei Menschen ums Leben gekommen, berichten ungarische Medien. In Siófok wurde am Ufer des Plattensees am Samstag ein etwa 40 Jahre alter Mann tot aufgefunden. Bei Balatonszemes, ebenfalls am Südufer rund 30 Kilometer weiter westlich, ertrank ein fünfjähriges Kind.

Das leblose Kind fanden Taucher nach zweistündiger Suche im Wasser. Bei den Ermittlungen untersucht die Polizei auch die Verantwortung der Eltern. Die Mutter des Jungen steht unter Schock und konnte deshalb noch nicht verhört werden. Das Kind hatte mit zwei älteren Freunden auf einem Steg am Wasser geangelt. Diese hatten ihn für zehn Minuten allein gelassen, bei ihrer Rückkehr war der Kleine verschwunden.

Den Leichnam des Mannes fanden Passanten auf Steinen dicht am Wasser. Die Ermittlung der Todesursache war am Sonntagabend noch im Gange.