Gefro Banner

Wellenbrecher in Fonyód

Zum Schutz der nahe am Wasser verlaufenden Eisenbahngleise wird zwischen Fonyód und Bélatelep ein Wellenbrecher gebaut. Der Bau hat bereits begonnen, die mit schwerem Gerät auszuführenden Arbeiten sollen bis zur Sommersaison abgeschlossen werden, hieß es von Seiten der Aktiengesellschaft NIF Zrt.



Der Wellenschlag im Balaton und das im Winter vorkommende Eis nagen seit Jahrzehnten in Fonyód an der Uferlinie unterhalb der Zwillingsberge. Der Schutz der Gleise gegen das Wasser wird im Rahmen der Modernisierung und Stabilisierung des Eisenbahnabschnittes Szántód-Kőröshegy – Balatonszentgyörgy verwirklicht. In einer Länge von 737 Metern wird entlang des Ufers ein etwa einen Meter über das durchschnittliche Wasserniveau hinausragender Wellenbrecher aus großen Bruchsteinen aufgeschichtet.

Die Modernisierungsarbeiten an der internationalen Bahnlinie am Südufer des Balaton wurden nach den Wintermonaten wieder aufgenommen und gehen zügig voran. Derzeit besteht an den Bauabschnitten Schienenersatzverkehr. Im Sommer werden die Arbeiten wegen des zu erwartenden Touristenandrangs eingestellt, um im Herbst fortgesetzt und ein Jahr später dann komplett abgeschlossen zu werden. Die Bahn verkehrt dann ohne Einschränkungen gemäß Sommerfahrplan.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung