Gefro Banner

Budapest: Sommertrip durch eine wunderschöne Metropole Europas

Nur langsam etabliert sich die europäische Metropole Budapest in den Köpfen von vielen Städtereisenden als attraktives Urlaubsziel während der Sommermonate. Von April bis Oktober scheint die Sonne täglich für rund neun Stunden bei einer Durchschnittstemperatur von 28 Grad.

Blick auf Budapest

Vor diesem Hintergrund sind Besucher ungarischen Hauptstadt also gut beraten, wenn sie möglichst leichte Kleidung in ihrem Reisegepäck mit sich führen und auf diese Weise das teilweise stickigen Klima möglichst angenehm für sich gestalten.

Eine besondere Atmosphäre erleben

Die neuntgrößte Stadt der Europäischen Union gehört zu jenen Metropolen der Welt, die niemals schlafen und die durch ihre einmalige Architektur auf sich aufmerksam macht. Beeindruckende Bauwerke aus dem 21. Jahrhundert kombinieren sich sowohl überaus elegant als auch unscheinbar mit der Baukunst des ungarischen Jugendstils. Nicht umsonst wurde Budapest die Umschreibung „eine merkwürdig moderne Stadt“ zuteil. Im Rahmen verschiedener Themen-/Tagesrouter können die Besucher der Stadt unter anderem das prächtige Parlamentsgebäude oder die St.-Stephans-Basilika bewundern. Mit einer ausgiebigen Bootstour lässt sich Budapest darüber hinaus von einer ganz neuen Seite kennenlernen. Kaffeehäuser aus dem 19. Jahrhundert, die genau genommen auch als Restaurants bezeichnet werden können, sind noch heute ein beliebte Treffpunkt für Einheimische und Touristen. In Verbindung mit einer tollen Stadtkulisse sowie einer entspannten Lebensart erhält Budapest einen ganz besonderen Charme.

Schöne Orte und Sehenswürdigkeiten

Die Anzahl an schönen Orten und Sehenswürdigkeiten in Budapest scheint schier unendlich zu sein. Das Budaer Burgviertel, der Heldenplatz, die Millennium U-Bahn sowie die Andràssy-Straße machen aus der ungarischen Hauptstadt ein renommiertes UNESCO Weltkulturerbe. Besonders während der Sommermonate empfiehlt sich ein Besuch des Palatinus-Strands. Margaret Island sowie der städtische Zoo laden mit ihrer einmaligen Architektur und kulturelle Vielfalt zu einem ausgiebigen Tag voll neuer Eindrücke und Erlebnisse ein. Wahrzeichen, wie zum Beispiel die Fischerbastei oder die Hungarian State Opera, gelten neben der Matthias Church und der großen Synagoge als echte Besuchermagnete.

Außergewöhnliches kulinarisches Angebot

Seit vielen Jahren gestaltet sich die kulinarische Szene in Budapest zunehmend interessanter. Kreative Köche halten ein vielseitiges Dinner-Angebot einschließlich traditioneller Gerichte bereit. Sowohl die Beigabe von Sahne als auch Schmalz sind trotz zahlreicher Kalorien fester Bestand der Speisen. Gulaschgerichte sind aus dem Speisekarten nicht mehr wegzudenken. Gegenüber ausländischen Einflüssen halten sich die Budapester nach wie vor erfolgreich resistent, sodass Besucher einmalige Gerichte für sich entdecken und gleichermaßen genießen dürfen. Ungarische Weine, wie etwa der blaufränkische Kékfrankos oder der blauportugieser Kékoportó, dürfen bei einem Besuch von einem der vielen Restaurants keinesfalls fehlen.