Kontrollen der Verkehrspolizei in Siófok

Die Polizeidirektion Siófok führt seit Anfang November verstärkt Verkehrskontrollen durch. Am 9. November ging es bei den Kontrollen von mehr als Hundert Fahrzeuglenkern nicht in erster Linie um Bestrafung, sondern um die Ermahnung, die Verkehrsregeln einzuhalten. Dabei wurde insbesondere auf die Nutzung des Sicherheitsgurtes, auf das korrekte Blinken bei Richtungswechsel und Ausfahrten aus dem Kreisverkehr, auf die Kontrolle der Reifen und Scheinwerfer hingewiesen, heißt es in einer Pressemitteilung.



Das Hauptziel der Kontrollen war es, die Fahrzeuglenker für ein bewusst sicheres Fahren zu sensibilisieren, um Unfälle zu vermeiden. Große Probleme stellen in Ungarn die permanenten Geschwindigkeitsüberschreitungen, das Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss dar. Deshalb wurden am 9. November 2017 bei allen kontrollierten Fahrzeugen die Geschwindigkeit gemessen und ein Alkoholtest durchgeführt.

Bei den mehr als hundert Fahrzeuglenkern wurden in 13 Fällen Bußgelder wegen Nichtverwendung des Sicherheitsgurtes, in 3 Fällen wegen Geschwindigkeitsüberschreitung und in 2 Fällen wegen sonstiger Verletzung der Vorschriften verhangen. Die Verkehrspolizisten gaben des Weiteren Ratschläge für sicheres Fahren und überreichten kleine Geschenke, die der Unfallvorbeugung dienen.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung