Alte Frau in Somogy ausgeraubt

Die Staatsanwaltschaft erhob vor dem Bezirksgericht Kaposvár Anklage gegen einen mehrfach vorbestraften Mann, dem vorgeworfen wird, im Sommer dieses Jahres eine alte Frau brutal ausgeraubt zu haben.



Der Angeklagte war ein Jahr zuvor aus dem Gefängnis entlassen worden, wo er eine Strafe wegen ähnlicher Taten abgesessen hatte. Danach fand er Arbeit in einer GmbH. Das schien ihm aber nicht ausreichend zu sein. Im Sommer verschaffte er sich Zutritt in das Haus einer am Stock gehenden 87 Jahre alten Frau unter dem Vorwand, einen Zwanzigtausender wechseln zu wollen. Die hilfsbereite Frau ging zu ihrem zu Hause aufbewahrten Ersparten, wechselte ihm das Geld und suchte dann in einem anderen Zimmer auf Bitte des Täters nach einem Blatt Papier. In der Zwischenzeit nahm der Täter 200 Tausend Forint, das gesamte Ersparte der Frau an sich und verschwand.

Der Angeklagte wartet in der Untersuchungshaft auf sein Urteil. Die Staatsanwaltschaft beantragte die Verhängung einer Gefängnisstrafe, das Verbot der Teilnahme an den öffentlichen Angelegenheiten und stellte den Antrag auf Einziehung des Vermögens.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung