Balaton: Segler verliert Orientierung im Nebel

Der Herbst birgt zahlreiche Gefahren. Gerade in der Region Balaton ist häufig mit Nebel zu rechnen, der nicht nur den Straßenverkehr erschweren kann, sondern auch am und auf dem See große Probleme verursacht.



Ende Oktober war bei Siófok–Szabadifürdő ein Großvater und sein Enkel mit dem Boot auf den Plattensee hinausgefahren. Die beiden kamen in ein Nebelfeld und verloren die Orientierung. Der Bootsführer verständigte die Wasserpolizei und bat um baldige Hilfe, schreibt das Internetportal hirbalaton.hu.

Die Wasserpolizei nahm von Balatonfüred aus mit dem Schnellboot die Suche auf. Polizeihauptfeldwebel Zoltán Rendi entdeckte das Segelboot kurze Zeit später etwa 2,3 Kilometer vor dem Ufer von Siófok-Szabadifürdő und zog das Boot samt Besatzung in den Hafen von Balatonaliga, dem eigentlichen Ziel des Segeltörns. Ohne GPS hatte der Segler keine Chance, im dichten Nebel den Hafen ohne Hilfe zu erreichen. Zu allem Pech kam noch hinzu, dass auch der Motor des Bootes nicht angesprungen war. Die Polizei ermahnt alle Wasser- und Wintersportler die Gefahren des Sees bei Nebel unbedingt ernst zu nehmen.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung