Gefro Banner

Zugeklebte Radarfallen

Die fest installierten Geschwindigkeitsmeßboxen in Balatonföldvár wurden schon zweimal das Ziel von „Gegnern“ , die Anlage in Köröshegy einmal, berichtet Ibolya Beke, die Pressereferentin der Siófoker Polizei.

Die bisher unbekannten Attentäter verwenden bei ihren Umtrieben Klebefolien, die offensichtlich aus Schulheften stammen. Um die Folien entfernen zu können, mußte zuletzt sogar der ärztliche Bereitschaftsdienst bemüht werden, der geeignete Lösungsmittel bereitstellte, so siofokinapilap.hu.

Obwohl die Meßeinrichtungen von den Polizeistreifen ständig beobachtet werden, gelang es nicht, irgendwelche Hinweise auf die klebenden Aktivisten zu erhalten.

Die Geräte sind in Boxen untergebracht. So konnten nicht die Kameras selbst, sondern lediglich die Kastenverschlüsse zugeklebt werden, was nach Polizeiangaben aber ebenfalls die Identifizierung von Schnellfahrern erschwert.

Die Radargeräte befinden sich an der Hauptstraße 7 in Balatonföldvár und neben dem Friedhof in Köröshegy.