XXVII. Jókai Tage in Balatonfüred bis 29. April 2018

Die Jókai Tage – Jókai Napok – im Gedenken an Mór Jókai, den wohl bekanntesten ungarischen Romanciers, sind ein fester Bestandteil des jährlichen Veranstaltungskalenders von Balatonfüred, schreibt das Internetportal hirbalaton.hu.



In diesem Jahr finden die Jókai Tage vom 26. bis 29. April statt. Die imposante Kulisse bilden das Wohnhaus des Dichters und heutige Jókai Gedenkhaus unweit der Rundkirche, sowie die Kisfaludy Galerie und die Freilichtbühne am Hafen, das Tal Koloska-völgy und das Freizeitzentrum Balaton Szabadidő Központ. Der gastronomische Höhepunkt der Festlichkeiten ist im Koloska-völgy der 15. Kochwettbewerb der nach dem Romancier benannten Bohnesuppe: Jókai bableves.

Die Programmreihe wird am 26. April 2018 um 19 Uhr mit einer Vernissage zur Ausstellung „Malerische Lieben“ in der Kisfaludy Galéria eröffnet. Der 27. April beginnt mit Platzmusik und um 10 Uhr mit der offiziellen Eröffnung am Jókai Gedenkhaus. Es folgen kulturelle Veranstaltungen auf der Bühne und unter anderem in der Bergmann Cukrászda, Zsigmond utca. Um 16 Uhr sticht das Schiff „Jókai“ zur Panoramafahrt in See.

Der Kochwettbewerb beginnt am Samstag um 8 Uhr unweit der Tscharda im naturgeschützten Tal Koloska-völgy. Die Prämierung der besten Suppen und Verkostungen finden um 15.30 Uhr statt. Zum Wettbewerb haben sich wieder viele Teams aus den Regionen des Balaton und aus ganz Ungarn angemeldet. Prämiert wird auch der Ideenreichtum beim Kochen der beliebten Bohnensuppe.

Auf der Freilichtbühne unweit des Hafens wird am Samstag von 10-16 Uhr ein buntes Kulturprogramm von Volkskunstgruppen, Tanzensembles und Musikern geboten.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung