Modernisierung des Strandbades in Balatonakarattya

Mit Hilfe von bedeutenden EU-Fördermitteln, die über eine Ausschreibung der Ungarischen Tourismusagentur MTÜ ausgereicht wurden, begannen im März in Balatonakarattya die Modernisierungs- und Instandhaltungsarbeiten in den Strandbädern, berichtet das Internetportal hirbalaton.hu.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Die Arbeiten umfassen am Bercsényi-Strand den kompletten Umbau der Terrasse des Hauptgebäudes für die Einrichtung gastronomischer Bereiche, eines Massageraumes und einer Strandbibliothek. Für die Terrasse werden Sonnenliegen und Sonnenschirme angeschafft. Die Gemeinde will an diesem Strand einen kostenlosen WLAN-Zugang sichern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Am Lidó-Strand sollen die Sanitäranlagen erneuert, barrierefreie Zonen und ein Rot-Kreuz-Raum eingerichtet werden. Der Strand erhält moderne Fahrradständer und neue Kandelaber. „Für diesen Strandabschnitt wurden uns auch über den vis major Fonds Gelder zugesprochen, so dass wir die durch das Eis im letzten Jahr entstandenen Schäden an der Uferbefestigung beheben können“, so der Bürgermeister Péter Rozs. Die Arbeiten sollen bis zum Beginn der Sommersaison abgeschlossen werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Selbstverwaltung wurden darüber hinaus 302 Millionen Forint EU-Fördermittel für den Ausbau eines vier Kilometer langen Radweges zugesprochen. Die Arbeiten wurden bereits in Angriff genommen und werden noch in diesem Jahr abgeschlossen.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung