Produktionsvolumen bei Audi Hungaria stark gesunken

Audi Hungaria, ausländisches Vorzeigeunternehmen in Ungarn, zeigt sich mit dem abgelaufenen Jahr unter schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen insgesamt zufrieden. Dabei sind drastische Rückgänge sowohl beim Motoren- als auch Autoabsatz zu verzeichnen.

Während Audi 2009 in Ungarn 1.383.909 Motoren gefertigt hat, waren es 2008 noch 1.900.333. Dies ist ein Rückgang von rund 27 Prozent. Noch drastischer sind die Zahlen bei der Fahrzeugproduktion. Hier rollten im letzten Jahr 32.603 Autos von Band, rund 46 Prozent weniger als noch 2008 (60.359).

Dass Audi  in schwierigen Zeiten nicht untätig gewesen sei, zeige die Ausweitung der Produktpalette auf die Massenproduktion elf neuer Motorenmodelle, so der geschäftsführende Direktor Thomas Faustmann.

Schreibe einen Kommentar