Gefro Banner

Galacto-Oligosacchariden: Präbiotika als Bakteriennahrung für eine gesunde Darmflora

Präbiotika sind wasserlösliche Ballaststoffe, die für den menschlichen Körper unverdaulich sind. Warum sollte sie als jemand einnehmen? Die Antwort ist ganz einfach: Sie helfen, die Darmflora aufzubauen beziehungsweise gesund zu halten. Sie unterstützen Bifidobakterien und Laktobazillen sinnvoll, sind aber für Krankheitserreger und Fehlbesiedlungen nicht zu verwenden. Diese zielgerichtete Unterstützung der wertvollsten Darmbakterien für unsere Gesundheit macht Präbiotika wie Galacto-Oligosaccharide so interessant.

Gesundheit - Frau fühlt sich wohl

Hochreines Galacto-Oligosaccharide Pulver – besonders beliebt bei der Darmflora

Fast jeder weiß, dass Probiotika den Darm aufbauen, besiedeln und für eine gesunde Darmflora sorgen. In Joghurt und Kefir sind die wertvollen Bakterienstämme enthalten, die sich in unserem Darm ansiedeln sollen. Doch wer denkt schon darüber nach, dass auch die Mikroorganismen sich nur dann richtig wohlfühlen, wenn sie ausreichend Versorgung bekommen. Hier kommen die Präbiotika ins Spiel. Sie sind eine Nahrungsgrundlage für die Probiotika im Darmbereich. Der menschliche Körper kann Präbiotika nicht verdauen.  Das bedeutet, sie gehen unverändert durch den Körper bis in den Dickdarm. Dort greifen die Probiotika zu und verwenden die Ballaststoffe zum Aufbau der Gerüststrukturen, die für den Körper lebensnotwendig sind.

Kohlenhydrate mit selektiven Fähigkeiten – Präbiotika unterstützen nur die guten Bakterien

Präbiotika sind im Prinzip nur Kohlenhydrate. Doch im Gegensatz zu anderen Kohlenhydraten aus unserer Nahrung, unterstützen sie im Darm ausschließlich die guten Bakterienstämme. Pathogene Keime dagegen scheinen die Präbiotika zu unterdrücken. Doch wie machen sie das? Wenn die Probiotika die präbiotischen Kohlenhydrate fermentieren, entsteht im Darm ein saures Milieu. Die Milchsäurebakterien mögen es, während Krankheitserreger in der Regel im Darm einen höheren pH-Wert bevorzugen. So vermehren sich die Laktobazillen stärker und können die pathogenen Keime reduzieren.

Bifidobakterien und Galacto-Oligosaccharide – der bifidogene Effekt bei Säuglingen

Noch höher ist der Nutzen einer Einnahme von online zu kaufendem Galacto-Oligosaccharide Pulver auf die Bifidobakterien. Sie profitieren durch die Präbiotika von einem gesteigerten Wachstum. In der Muttermilch sind  Galacto-Oligosaccharide, kurz GOS, enthalten und dienen dazu, die Darmflora des Babys aufzubauen und zu unterstützen. Zahlreiche Studien kamen dabei zu interessanten Ergebnissen. Die Beigabe von Galacto-Oligosaccharide führte bei Flaschenbabys zu einem beinahe ebenso hohen Auftreten kurzkettiger Fettsäuren wie bei gestillten Säuglingen. Sie sorgen für eine Vermeidung von Atemwegs- oder anderer Infektionen und das bereits mit dem ersten Schluck Muttermilch. Dabei geben sie den Zellen im Darm auch die notwendige Energie. Auf den Stuhlgang hatte die zusätzliche Gabe von GOS einen vergleichbaren Effekt. Bei gestillten Säuglingen dominieren die Bifidobakterien im Darm, während sich bei Ersatzmilch eine Vielzahl an Bakterienstämmen ansiedelt. Durch die zusätzlichen Galacto-Oligosaccharide passten sich die Werte jedoch an.

Präbiotika mit Bifido-Effekt im Einsatz bei Erwachsenen

Der Bifido-Faktor verhält sich bei Erwachsenen ähnlich. Auch bei ihnen sorgen die unverdaulichen, aber fermentierbaren Kohlenhydrate für eine erhöhte Produktion kurzkettiger Fettsäuren und von Milchsäure. Damit reduziert sich der pH-Wert im Darm und die pathogenen Keime können sich nicht mehr so einfach ansiedeln. Gerade die Bifidobakterien, aber auch der Lacto bazillus, erhalten die notwendige Energie, um sich zu vermehren und zu stärken. In einer solchen Darmflora haben Krankheitserreger kaum eine Chance. Denn die guten Bakterienstämme stabilisieren das Immunsystem, regulieren die Verdauung und verhindern bakterielle Fehlbesiedlungen und Erkrankungen. Auch viele Allergien und sogar Erkrankungen des Herzens und der Gefäße entstehen im Darm. Oligosaccharide bestehen übrigens aus mehreren Monosacchariden, welche Einfachzucker sind.

Auch in der Nahrung kommen Präbiotika vor: natürlich oder zugesetzt

Es gibt verschiedene Gruppen der unverdaulichen Bestandteile unserer Nahrung. Fructooligosaccharide, kurz FOS, kommen ebenso wie Inulin in einigen Gemüsesorten vor. Dazu gehören Zwiebeln, Lauch, Artischocken, Spargel, Porree, Schwarzwuzeln, Pastinaken oder Chicorée. Weiterhin sind sie in Bananen, Roggen, Gerste, Hafer und Weizen zu finden.
Galactooligosaccharide dagegen kommen in großer Anzahl in der Muttermilch vor. Ansonsten treten sie in Algen und einigen Hülsenfrüchten auf. Galacto Oligosaccharide gelten als die stärksten und wirkungsvollsten Präbiotika. Sie entstehen aus Laktose mithilfe von Enzymen. Aufgrund ihrer vielfältigen, positiven Eigenschaften, verwendet auch die Nahrungsmittelindustrie Präbiotika immer häufiger.  

Galacto-Oligosaccharide – Präbiotika aus der Muttermilch in der Anwendung

Galacto Oligosaccharide sind eine Form der Galactose Zucker, von denen rund 200 in der Muttermilch zu finden sind. Sie schmecken angenehm süß. Galacto Oligosaccharide sind zu Pulver verarbeitet ein Nahrungsergänzungsmittel, dass sich gut als Zuckeraustauschstoff verwenden lässt. Dabei süßt es natürliche Fruchtsäfte, Milch und Müslis oder lässt sich pur mit Wasser einnehmen. Die Süßkraft ist nicht intensiv, sodass die tägliche Dosierung so ganz einfach einzuhalten ist.  

Präbiotika: Galacto Oligosaccharide als Pulver günstig online kaufen

Wer nicht genug der Präbiotika über die Nahrung zu sich nehmen kann, sollte sich eines kaufen. Galacto-Oligosaccharide gibt es als Pulver online. Es lässt sich pur in Wasser oder als alternatives Süßungsmittel verwenden. Gerade nach einer Darmreinigung sind Präbiotika in Symbiose mit Probiotika eine optimale Kombination zur Darmsanierung. Die wertvollen Bakterienstämme erhalten so gleich die notwendige Energie und optimieren das Darmmilieu. Zugleich wirken die Galacto-Oligosaccharide als Ballaststoffe und fördern so eine gute Verdauung. Ein gesunder Darm ist eben die Voraussetzung für einen gesunden Körper.