Gefro Banner

Ungarn: Balaton bleibt Reiseziel Nummer 1

Liebstes Urlaubsziel der Ungarn bleibt der Balaton. Das ergab eine Umfrage im Auftrag der Ungarischen Tourismus AG über die Reisepläne der Bevölkerung in diesem Jahr. Es standen wesentlich mehr Reisen an das ungarische Meer auf dem Plan als an die populärsten ausländischen Destination, nach Kroatien. Das zeigt auch die Bilanz für die ersten acht Monate dieses Jahres. 24 Prozent des Inlands-Fremdenverkehrs und 28,4 Prozent der Übernachtungen wurden in der Balaton-Region realisiert, teilte die Tourismus AG am Montag mit.

Damit verbuchten der Balaton und seine Umgebung nach dem herausragenden Fremdenverkehr 2007 auch in der Saison dieses Jahres ein positives Ergebnis in Bezug auf inländische Gäste. In der Hauptsaison (Mai-August) verbrachten 775 000 Gäste mehr als drei Millionen Nächte in der Region. Das bedeutete bei der Gästezahl eine Steigerung um 6, bei den Übernachtungen um 2,7 Prozent im Vergleich zur Vorjahres-Hauptsaison. In den ersten neun Monaten des Jahres suchten eine Million Gäste die Ufer des größten mitteleuropäischen Sees auf, die dort mehr als vier Millionen Übernachtungen in Anspruch nahmen.

Dank zahlreicher Investitionen in den zurückliegenden Jahren konnten die Gäste nach Angaben der Tourismus AG auch auf qualitativ hochwertigere Dienstleistungen zurückgreifen. Während es noch vor zehn Jahren nur neun Vier-Sterne-Hotels am Balaton gab, standen von diesem Jahr an 30 Hotels mit vier Sternen und eines mit fünf Sternen zur Verfügung.