Bevölkerungsrückgang in Ungarn verlangsamt sich

Der Bevölkerungsrückgang in Ungarn hat sich in den ersten acht Monaten des Jahres 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verlangsamt, erklärte das Statistische Zentralamt (KSH) am Freitag – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Nach KSH-Angaben sank die Zahl der Geburten (59.351) um 2,1%, während die Zahl der Todesfälle (87.355) im Berichtszeitraum um 2,3% zurückging. Insgesamt war der Bevölkerungsrückgang mit 2,6% moderat. Die Zahl der Eheschließungen stieg im Vergleich zum Vorjahr um 1,4% auf 36.627.



Digital Abonnement der Balaton Zeitung