Jubiläumskonzert der Budapester Philharmoniker

Mit einem fulminanten Konzert feiern die Budapester Philharmoniker (Budapesti Filharmóniai Társaság) am 26. November 2018 im großen Saal der Franz-Liszt-Musikakademie ihr 165. Gründungsjubiläum – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Der Abend erwartet alle Liebhaber der klassischen Musik mit Stücken wie die Ouvertüre zu „Hunyadi László“ von Ferenc Erkel, das Cellokonzert in C-Dur von Anton Kraft, die „2. Ungarische Rhapsodie“ von Franz Liszt, Zoltán Kodály „Tänze aus Galanta“, sowie Modest Petrowitsch Mussorgski´s Klavierstück „Bilder einer Ausstellung“. Die Musiker der Budapester Philharmoniker werden vom Cellisten István Várdai, sowie den Dirigenten Àdám Medveczky und Gergely Madaras unterstützt.

Die ausgewählten Stücke des Abends sind auf irgendeine Weise auch mit der Geschichte des Orchesters verknüpft: Zoltán Kodály hat zum Beispiel die „Tänze aus Galanta“ dem 80. Jubiläum der Philharmoniker gewidmet. Das Orchester hat auch zahlreiche Stücke vor dem ungarischen Publikum uraufgeführt, so auch Mussorgski´s „Bilder einer Ausstellung“ unter der Leitung des weltbekannten Dirigenten Ernő Dohnányi im Jahre 1939.



Der Komponist Franz Liszt ist über mehrere Fäden mit den Budapester Philharmonikern verbunden, hat er doch bei vielen ihrer Konzerte persönlich mitgewirkt und mit der Gründung der Musikakademie ihr Bestehen langfristig gesichert.

Die philharmonische Bewegung in Ungarn begann im Jahre 1853 mit Ferenc Erkel, dem damaligen Dirigenten des Ungarischen Nationaltheaters und seinen Künstlerkollegen. Als Ergebnis dessen wurde das erste, regelmäßig auftretende Orchesterensemble des Landes als Budapester Philharmoniker gegründet. Ihre nunmehr 165 Jahre alte Geschichte ist beispiellos in ihrer Art, denn zahlreiche musikhistorische Highlights, die Arbeiten bedeutender Musiker und Komponisten formten die lebhafte Vergangenheit, leisteten ihren Beitrag zu den zahlreichen Erfolgen der Budapester Philharmoniker, die heute zu Europas wichtigsten Orchestern zählen.

Mit ihrem Konzert am 20. November 1853 hat das Orchester die Weichen für eine bedeutende, symphonische Kulturszene in Ungarn gestellt. Dieses Konzert war auch das allererste Konzert des neu eingeführten Abonnement-Systems für Theater und klassische Konzerte.

Weitere Informationen und Tickets unter zeneakademia.hu

Digital Abonnement der Balaton Zeitung