Energiepreise in Ungarn im EU-Vergleich günstig

Die Einzelhandelsenergiepreise in Ungarn gehören zu den niedrigsten in Europa, informiert die Wirtschaftszeitung Világgazdaság unter Berufung auf eine Umfrage der ungarischen Regulierungsbehörde für Energie und öffentliche Versorgung (MEKH) in 29 europäischen Ländern – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Der Umfrage zufolge hatte Budapest Ende letzten Jahres unter den 29 Ländern die niedrigsten Endkundengaspreise und die vierttiefsten Strompreise. Die Gaspreise für Haushalte in der ungarischen Hauptstadt lagen durchschnittlich bei 0,0317 Euro pro kWh, während der durchschnittliche Endverbraucherpreis für Strom bei 0,1161 Euro pro kWh lag.



Die Gaspreise waren in Stockholm mit 0,2401 Euro am höchsten, während Kopenhagen mit 0,3230 Euro pro kWh die höchsten Strompreise hatte. Am billigsten war der Strom in Belgrad mit 0,0722 Euro.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung