web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Ungarische Haushalte erhalten im November die besten Energiepreise

Ungarische Haushalte genossen auch im November mit die günstigsten Energiepreise in Europa. Das ergab ein internationaler Preisvergleich des ungarischen Energiebüros (MEKH) und der Energie-Control Austria – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Während der Strompreis für Haushalte in London um 12 %, in Paris um 11 % und in Prag um 10 % gegenüber dem Vormonat gestiegen ist und der Einzelhandelspreis für Erdgas in Berlin um 27 % und in London um 25 % zugenommen hat, sind die Stromkosten für die ungarischen Haushalte im November nicht gestiegen, während Gas im Rahmen des staatlichen Preisdeckelsystems am billigsten war, so MEKH in einer Erklärung vom Dienstag. Die ungarischen Haushalte zahlten nach Belgrad die zweitniedrigste Stromrechnung mit 9,06 Eurocent pro Kilowattstunde bei einem durchschnittlichen Verbrauch, unterhalb dessen die Obergrenze gilt. Erdgas kostete im November auf der Grundlage des Durchschnittsverbrauchs 2,49 Eurocent pro Kilowattstunde. Bei Strom und Erdgas zahlten die Verbraucher auch einige der niedrigsten Preise in Europa oberhalb der Preisobergrenze, fügte das Energiebüro hinzu.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen