Sopron: Entwicklung der Versorgungsanlage des VOLT Festivals

Über eine Milliarde Forint werden in die Entwicklung der Versorgungsanlage auf dem Areal des VOLT Festivals investiert, damit soll neben der Verbesserung der Bedingungen auch das langfristige Bestehen des populären Musikfestivals garantiert werden – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Region in der Nachbarschaft des Lővér Campings in Sopron – auch Harkai Plató genannt – ist teilweise Naturschutzgebiet. Deshalb muss gesichert werden, dass das Areal nach den Arbeiten sein ursprüngliches Aussehen wieder erhält. Hierzu wurden von den Natur- und Umweltschutzbeauftragten detaillierte Studien erstellt. Tamás Fodor, Bürgermeister von Sopron, betonte, dass die Entwicklungen schon deswegen dringend nötig sind, damit man die Gäste des VOLT Festivals bzw. weiterer Großveranstaltungen der Region kultiviert und auf europäischem Niveau versorgen kann. Die Ausführung der Arbeiten übernimmt die Stadtverwaltung.

Aktuell befindet sich das Projekt in der Planungsphase, doch die Stadt ist zuversichtlich, dass der Ausbau des neuen unterirdischen Stromnetzes bzw. Wasser- und Abwassersystems bis zum Beginn des diesjährigen VOLT Festivals fertig gestellt wird. Das Festival ist mittlerweile mit dem Namen von Sopron verschmolzen und gilt als eines der wichtigsten touristischen Events der Stadt. Das Investitionsobjekt soll nach seiner Fertigstellung neben den Events auch den in der Nachbarschaft liegenden Wohnpark Gida-patak bzw. die Gemeinde Harka mit Trinkwasser versorgen, sowie deren Abwasserentsorgung regeln.



Norbert Lobenwein, Mitbegründer und Hauptorganisator des Festivals, wies darauf hin, dass durch die Entwicklung das Event wesentlich komfortabler und niveauvoller wird. Jedes Jahr zieht das VOLT Musikfestival über 150.000 Menschen nach Sopron. Keine Frage also, dass sie eine gehobene und kultivierte Veranstaltung erwarten dürfen.

Das Festival wurde das erste Mal 1993 im damaligen Sportzentrum veranstaltet, residiert aber seit 2002 an seiner heutigen Ausführungsstätte vor dem Lővér Camping. Dieses Jahr findet das Musikfestival bereits zum 27. Mal zwischen dem 26.-29. Juni 2019 statt und begeistert die Musikfans auch mit internationalen Bands, wie Slipknot, Slashft. Myles Kennedy and The Conspirators, Parov Stelar, Robin Schulz und LP bzw. mit den Stars der ungarischen Musikszene wie Rúzsa Magdi, Majka és a Ők oder Punnany Massif.

Weitere Informationen zum Festival unter volt.hu

Digital Abonnement der Balaton Zeitung