Sechstausend Bäume für Kaposvár

Kaposvár hat ein großangelegtes Programm zur weiteren, systematischen Begrünung der Stadt eingeleitet. Im Rahmen dessen werden in den nächsten fünf Jahren sechstausend Bäume gepflanzt, schreibt das Internetportal hirbalaton.hu unter Berufung auf eine Mitteilung der Selbstverwaltung des Komitates Somogy.



Der bisherige Bestand von 22.000 Bäumen wurde bereits im letzten Jahr um 570 Bäume erweitert. Die Baumsetzlinge bekamen in erster Linie an der Sporthalle, in der Umgebung der Verkehrszentrale und am Südflügel des Lehrkrankenhauses Kaposi Mór ihren Platz. Im Rahmen des mit 100 Millionen Forint aufgelegten Programmes werden des Weiteren Röntgengeräte angeschafft, um den vorhandenen Baumbestand professionell untersuchen zu können.



Bei der Verjüngung der alten Linden- und Platanenalleen sei es unvermeidlich, überalterte und kranke Bäume zu fällen, bevor jüngere gepflanzt werden können, hieß es weiter.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung