Nationale Minderheitswahlen finden am 13. Oktober statt

Die Wahl der Vertreter der nationalen Minderheiten-Selbstverwaltung wird am 13. Oktober stattfinden, zeitgleich mit der Wahl von Gemeinderatsvertretern und Bürgermeistern, sagte der Nationale Wahlausschuss (NVB) – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Insgesamt werden 2.715 nationale Minderheitenabstimmungen im ganzen Land durchgeführt. Der Ausschuss hatte gesetzeskonform zu entscheiden, welche Minderheiten in welchen Städten und Dörfern wahlberechtigt waren und das Datum musste mit dem Tag der Gemeinderatswahlen zusammenfallen. Der Wahlkampf für die nationalen Minderheitswahlen beginnt am 24. August.



Alle 13 gesetzlich registrierten nationalen Minderheiten in Ungarn sind wahlberechtigt. Nationale Minderheitswahlen können in Städten und Dörfern abgehalten werden, in denen mindestens 25 Personen bei der Volkszählung 2011 erklärten, dass sie derselben nationalen Minderheit angehören. Auf der Grundlage dieser Daten berief die NVB 2.715 nationale Minderheitswahlen ein, darunter 1.383 für Roma, 547 für Deutsche, 168 für Rumänen, 158 für Slowaken, 136 für Kroaten, 63 für Serben, 53 für Polen, 47 für Ukrainer, 44 für Ruthenen, 37 für Bulgaren, 36 für Griechen, 33 für Armenier und zehn für Slowenen.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung