Ungarn: Umsatz der Fischereiunternehmen steigt

Der Nettoumsatz der ungarischen Fischerei- und Fischverarbeitungsunternehmen stieg im vergangenen Jahr auf fast 18 Mrd. HUF gegenüber 16,8 Mrd. HUF (51,9 Mio. EUR) im Jahr 2017, sagte Opten, das Unternehmensinformationen sammelt – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Der Umsatz wurde durch die Senkung des Mehrwertsteuersatzes für Fisch von 27% auf 5% ab Anfang 2018 gesteigert, stellte Opten fest. Die Ungarn verbrauchen 5-7 kg Fisch pro Kopf und Jahr und liegen damit deutlich unter dem Durchschnitt der Europäischen Union von 20-22 kg.



Digital Abonnement der Balaton Zeitung