Gefro Banner

Gyurcsány will Euro-Einführung beschleunigen

Ungarns Ministerpräsident Ferenc Gyurcsány will sein Land beschleunigt in die Euro-Zone führen. Dafür will er auf der Sitzung des Europarates am Wochenende die Initiative eregreifen, meldet die Nachrichtenagentur MTI. „Die Einführung des Euro ist eine ‚gute Schutzimpfung‘ gegen die ökonomischen Probleme, deshalb müsse das Aufnahmeverfahren beschleunigt werden, sagte der Regierungschef. An den Bedingungen mit Blick auf Gleichgewicht, Staatsverschuldung und Inflation müsse man jedoch festhalten, fügte er hinzu.

Gyurcsány forderte am Freitag im Parlament in Budapest ein Schnellverfahren für die Einführung des Euros in den mittel- und osteuropäischen EU-Ländern. Wenn alle Länder schnell die notwendigen Bedingungen für die Einführung des Euro erfüllen könnten, dann sollten sie nicht zwei Jahre lang „im Vorzimmer sitzen“, sagte er.