Gefro Banner

Zweite Balatonfähre vor der Verwirklichung

Die Pläne bestehen seit langem, fehlende Mittel haben die zweite Balatonfähre bisher verhindert.

Zwischen Fonyód und Badacsonytomaj soll sie verkehren und die fünf Kilometer lange Strecke über den See in 18 Minuten zurücklegen. Das angestrebte Ziel ist in erster Linie in der Entlastung der im Westen den Balaton umführenden Straßen zu sehen. Letzten Entwicklungen zufolge hoffen nun sowohl die beteiligten Gemeindeverwaltungen, die Schifffahrtsgesellschaft, als auch der Balaton-Entwicklungsrat auf finanzielle Förderung des Projekts durch die Europäische Union.

Gyula Horváth, geschäftsführender Direktor der Balaton-Schifffahrtsgesellschaft, verweist auf vorliegende Zahlen, die beweisen, daß ein zweiter Fährbetrieb die Umwelt am Balaton wesentlich weniger belasten würde als tausende von Kraftfahrzeugen auf den Straßen zwischen Fonyód und Badacsony rund um den See.

Mit Unterstützung durch EU-Mittel und eigene Geldquellen könne die Finanzierung innerhalb von eineinhalb Jahren gesichert sein und die neue Fährverbindung ihren Betrieb spätestens 2012 aufnehmen, so Horváth.

(Quelle: siofokinapilap.hu)