Neuer Aktionsplan der Regierung zum Schutz der Wirtschaft

Die Regierung wird den ungarischen Wirtschaftsakteuren helfen, indem sie im Februar oder März nächsten Jahres einen neuen Aktionsplan zum Schutz der Wirtschaft auf den Weg bringt, sagte der Finanzminister bei einer Veranstaltung in Debrecen im Osten Ungarns – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Der Aktionsplan wird weitere Steuersenkungen und die Straffung der Verwaltungsverfahren beinhalten, sagte Mihály Varga. Er sagte, es sei verfrüht, von einer wirtschaftlichen Rezession in Europa zu sprechen, auch wenn die Wachstumsaussichten verhalten seien, aber die Stimmung in Mitteleuropa und Ungarn sei zuversichtlicher. Das Wirtschaftswachstum in Ungarn könnte im nächsten Jahr realistischerweise bei rund 4% liegen, was durch den Aktionsplan der Regierung unterstützt wird.