Weniger Verkehrsunfälle in Ungarn

Die Zahl der Straßenverkehrsunfälle in Ungarn, bei denen es zu Verletzungen oder Todesfällen kam, ging in den ersten drei Quartalen im Vergleich zum Vorjahr um 3% auf 12.267 zurück, wie die Daten des Statistischen Zentralamtes (KSH) zeigen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Insgesamt wurden 16.324 Personen bei den Unfällen verletzt, das entspricht einem Rückgang von 3%. Etwa ein Viertel erlitt schwere Verletzungen und etwas mehr als 2% starben. Bei über 93% der Unfälle in diesem Zeitraum waren Fahrfehler die Ursache, wobei Geschwindigkeitsüberschreitungen am häufigsten genannt wurden.