Weihnachtsgeschäft in Ungarn erreicht neuen Rekord

Der Einzelhandelsumsatz im Weihnachtsgeschäft in Ungarn wird einen neuen Rekord erreichen und 1.200 Milliarden Forint (3,6 Milliarden Euro) überschreiten, wobei über 100 Milliarden Forint für Geschenke ausgegeben wurden, sagte der Leiter des nationalen Handelsverbandes (OKSZ). Sowohl die Online- als auch die stationären Einzelhändler hätten ihre Umsatzprognosen zum Jahresende übertroffen, sagte György Vámos dem öffentlich-rechtlichen Nachrichtensender M1 – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Zu den beliebtesten Geschenkartikeln gehörten auch in diesem Jahr wieder Elektronik, Spielzeug, Bücher, Kosmetik und Kleidung, sagte er und fügte hinzu, dass die Käufer Dutzende Milliarden Forint für Elektronikartikel ausgegeben hätten. Der größte Teil des Einzelhandelsumsatzes entfiel auf Lebensmittel, wobei der Lebensmittelumsatz im Dezember mehr als 500 Milliarden Forint erreichte, sagte Vámos.