ZalaZONE Teststrecke ist zu 55% fertiggestellt

Ungarns ZalaZONE Fahrzeugteststrecke ist zu 55% bis 60% fertiggestellt, sagte László Vigh, der Regierungsbeauftragte für das Projekt am Mittwoch auf einer Pressekonferenz vor Ort – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die erste Phase der 45 Milliarden Forint (136 Mio. EUR) teuren Teststrecke, die einen 2 km langen Handlingkurs, eine dynamische Plattform mit 300 m Durchmesser und eine mehrflächige Bremsplattform, eine fünf Hektar große intelligente Stadt, eine 2.000 m² große Garage und ein Konferenzzentrum umfasst, wurde im vergangenen Frühjahr abgeschlossen. Weitere Elemente der ZalaZone sind Teststreckenmodule für Landstraße und Autobahn, ein Hochgeschwindigkeits-Oval, eine extrem seitlich verschobene Straße, ein Schlechtwege-Modul, ein Pistenmodul, eine Lärmmessstrecke, ein Wasserbecken und eine Trittplatte.

Vigh stellte fest, dass die Teststrecke sowohl autonome und elektrische Fahrzeuge als auch solche mit konventionellen Verbrennungsmotoren aufnehmen kann.