web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Fünf Gründe, warum Spieler es bevorzugen, mobil zu spielen

Das mobile Spielen wird in Deutschland immer beliebter. Obwohl das Smartphone bereits seit einigen Jahren den deutschen Spielefans Action, Spannung und Abenteuer bietet, verlief der Start des Mobile Gaming eher holprig.

Mobile Gaming auf dem Smartphone

An der Angebotspalette konnte es jedoch nicht liegen, denn auf dem Smartphone oder Tablet können von Sportspielen bis zu den Shootern und sogar Automatenspiele kostenlos gespielt werden. Seit einiger Zeit kann die Gaming Branche auf dem deutschen Markt ein stetiges Wachstum verzeichnen.

Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass sich immer mehr Spieler für das Spielen auf dem mobilen Gerät statt dem PC oder der Konsole entscheiden. Nein, weder PC noch Konsole haben ausgedient. Der Trend vom Spiel an diesen Geräten hin zum Smartphone oder Tablet hat tiefer greifende Gründe, als einfache Abneigungen gegen das ein oder andere Gerät. Wir haben die fünf wichtigsten Vorteile des mobilen Spielens ausfindig gemacht und wer weiß, vielleicht ist ja auch der ein oder andere Grund für Sie dabei, sich von den Vorteilen des mobilen Spielens überzeugen zu lassen.

1. Voranschreitende Technik

Die Spiele auf den ersten aufkommenden Smartphones erinnerten uns eher an Spiele auf der Retro-Konsole von Nintendo. Gerade in Sachen grafischer Qualität spielten die PCs und Konsolen in ihrer eigenen Liga. Dazu kam, dass der Netzausbau noch in den Kinderschuhen steckte und EDGE eher den Standard und 3G die Ausnahme darstellte.

Die Spiele von den heutigen weitaus leistungsfähigeren Smartphones haben da schon um Welten mehr zu bieten. Sie sind sogar derart fortgeschritten, dass der Begriff Gaming-Smartphone Einzug in die Spielsprache erhielt. Tests für Android Smartphones zeigten, dass nicht die großen Hersteller wie Samsung, sondern eher kleinere Smartphone-Produzenten sich auf diese Kunden eingestellt haben.

Mittlerweile hat sich auch im Netzausbau einiges getan und LTE wird auch in ländlichen Regionen immer mehr zum Standard. Beste Voraussetzungen für ultra-schnelles Mobile Gaming.

2. Immer mehr mobile Versionen der bekannten Klassiker

Viele erfolgreiche Spiele waren bisher lediglich auf Konsolen oder PCs spielbar. In diesem Fall hatten die Spieler keine Wahl als auf diesen Geräten zu spielen. Mittlerweile hat sich dies jedoch grundlegend geändert. Viele Spiele wie Call of Duty oder Need for Speed sind mittlerweile in die Android und Apple Stores eingezogen. Mit der gestiegenen Anzahl bekannter Titel änderte sich schlagartig auch das Spielverhalten der Kunden. Mobile Gaming auf einem hochauflösenden Display ist derzeit beliebt wie nie.

3. Die Kosten

Jeder Gamer kennt die Preise für seine Spiele in-und auswendig. Brandneue Titel sind teuer, egal für welches Gerät. Die mobilen Versionen sind hingegen deutlich günstiger und in manchen Fällen sogar gratis, zumindest in einem begrenzten Umfang. Gleiches gilt selbstverständlich auch für das Smartphone oder Tablet selbst. Im Vergleich zur Konsole mit TV oder einem Gaming PC fallen hierbei nur ein Bruchteil der Kosten an.

4. Die Mobilität

Der wohl offensichtlichste Grund, das Smartphone dem PC vorzuziehen, ist die Ortsunabhängigkeit. Mit ihm können Sie spielen, wo auch immer Sie sich gerade befinden. Wartezeiten werden mit einem spannenden Spiel genauso zur Nebensache wie die Busfahrt zur Arbeit. Während der Computer Kabel und Strom benötigt, kann das Tablet auch ganz bequem im Rucksack mit in den Urlaub genommen werden. Versuchen Sie mal Ihre Konsole mit an den Strand oder Pool zu nehmen – Vorteil Smartphone und Tablet!

5. Die Nutzerfreundlichkeit

Moderne Smartphones sind äußerst leistungsfähige Geräte. Einer der größten Vorteile dieser Geräte besteht darin, dass sie über multifunktionale Displays verfügen. Dieser Vorteil kommt vor allem beim Spielen zum Vorschein. Während mit der Tastatur umständlich Tastenkombinationen gesucht und gedrückt werden müssen und Sie sich mit dem Controller der Konsole die Finger brechen, genügt beim Smartphone lediglich ein Streichen über den Bildschirm. Manche Spiele können sogar lediglich mit dem Kippen oder dem Bewegen nach links und rechts gesteuert werden.