Strenge Zeitvorgaben für den Besuch von Märkten

Der Höhepunkt der Coronavirus-Krise ist in Ungarn noch nicht erreicht, hieß es am 16. April 2020 auf der Online-Pressekonferenz der Regierung. „Die Zahl der Coronavirus-Patienten, die eine Krankenhausbehandlung benötigen, nimmt ständig zu. Derzeit werden 729 Menschen in Gesundheitseinrichtungen betreut, darunter sieben Kinder“, sagte die Landesamtsärztin Cecília Müller. „Die Zahl der in Ungarn nachweislich mit Covid-19 Infizierten lag am heutigen Morgen bei 1652, die Zahl der Todesfälle bei 142.“



Trotz Coronavirus-Krise haben zahlreiche Kleinerzeuger- und Bauernmärkte rund um den Balaton geöffnet. Hier gilt in besonderer Weise, die strengen Schutzmaßnahmen im Interesse aller einzuhalten.

Mit einer Regierungsverordnung wurden die Bürgermeister darüberhinaus ermächtigt, die Öffnungszeiten auf den Märkten ihrer Gemeinden selbst zu regeln. In Siófok beispielsweise wurde das Zeitintervall für ältere Menschen zum Einkauf in der städtischen Markthalle verkürzt. Anstelle der bisher drei Stunden zwischen 9 und 12 Uhr stehen älteren Menschen ab Montag, den 20. April, nur noch eineinhalb Stunden zur Verfügung, um in der Markthalle einzukaufen: für Käufer über 65 Jahre wurde die Einkaufszeit auf 9.00 bis 10.30 Uhr festgelegt. Das bedeutet, dass ältere Menschen nur in dieser Zeit die Markthalle betreten dürfen und gleichzeitig allen anderen, die nicht zu dieser Altersgruppe gehören, der Zutritt verwehrt wird.

Der Bürgermeister von Fonyód hat ebenfalls die Einkaufszeiten für ältere Menschen auf den Märkten der Stadt verkürzt. Ab Samstag, den 18. April, darf der Markt von 7 bis 9 Uhr nur von Personen über 65 besucht werden. Für alle anderen Altersgruppen gelten die Öffnungszeiten außerhalb dieses Zeitintervalls.

Die für unbegrenzte Zeit verlängerte Ausgangssperre bleibt ansonsten unverändert, d.h. die Wohnung darf nur für den Weg zur Arbeit und zu Einkäufen für den Bedarf des täglichen Lebens verlassen werden. In öffentlichen Räumen ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten, vielerorts gilt Atemmaskenpflicht.