Varga: Ungarn erhält 285 Millionen EUR von der EU

Ungarn erwartet, dass die Europäische Union in den nächsten Wochen 100 Milliarden Forint (285 Millionen Euro) an Finanzmitteln für Entwicklungsprojekte überweisen wird, sagte Finanzminister Mihály Varga – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Projekte seien bereits aus dem ungarischen Haushalt bezahlt worden, so dass der von der EU zu erhaltende Betrag die Haushaltseinnahmen erhöhen werde, sagte er in einer Videobotschaft auf Facebook. In diesem Jahr könnten sich die EU-Mittel für Ungarn auf 1.300 Milliarden Forint belaufen, fügte er hinzu.

Varga sagte, die EU habe kein Geld speziell für ungarische Maßnahmen im Zusammenhang mit der neuartigen Coronavirus-Epidemie geschickt, aber das Land habe „bedeutende operative Entwicklungen“ durchgeführt, für die bisher 300 Milliarden Forint an EU-Mitteln erhalten worden seien, und weitere 100 Milliarden Forint würden in der kommenden Periode erwartet, sagte er. „Das Ziel besteht weiterhin darin, die notwendigen Ressourcen für Schutzmaßnahmen gegen die Epidemie zu sichern, die Wirtschaft wieder anzukurbeln und Entwicklungen durchzuführen“, sagte er. „Die finanzielle operative Gruppe arbeitet daran“, fügte er hinzu.