Katholische Wohltätigkeitsorganisation unterstützt 25.000 Familien

Ungarns katholische Wohltätigkeitsorganisation hat im vergangenen Monat rund 25.000 in Not geratene Familien geholfen, die Folgen der Coronavirus-Epidemie zu überwinden, teilte der Pressedienst der katholischen Bischofskonferenz mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Das Hilfswerk verteilte 75 Tonnen Lebensmittel an die Familien und versorgte sie täglich mit einer warmen Mahlzeit. Sie stellte auch digitale Hilfsmittel zur Verfügung, um das Online-Lernen von Hunderten von Kindern zu unterstützen, hieß es.

Die Wohltätigkeitsorganisation spendete an mehreren Standorten medizinische Geräte und Krankenhausbetten, um die häusliche Pflege kranker älterer Menschen zu unterstützen und lieferte Desinfektionsmittel, Gesichtsmasken, Schutzhandschuhe sowie immunstärkende Produkte an 26 Sozial- und Gesundheitseinrichtungen im ganzen Land.

Ihre Freiwilligen halfen Familien und älteren Menschen beim Kauf ihrer Medikamente, bei der Bezahlung ihrer Rechnungen, bei Einkäufen und leisteten ihnen auch telefonisch Gesellschaft, hieß es.