Tschechischer Menschenschmuggler in Westungarn verhaftet

Ein tschechischer Staatsangehöriger, von dem angenommen wird, dass er versucht hat, sechs Syrern bei der Überquerung der ungarisch-österreichischen Grenze zu helfen, wurde verhaftet, teilte die westungarische Oberstaatsanwaltschaft mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Der Mann wurde in der Nähe der ungarisch-slowenisch-österreichischen Grenze festgenommen, nachdem er die sechs illegalen Migranten mit seinem Auto abgeholt hatte. Der Verdächtige hatte von den Syrern jeweils 1.000 Euro verlangt und ihnen versprochen, ihnen bei der Ankunft in Wien zu helfen.