Ungarn: Reisebeschränkungen abhängig vom Epidemiestatus im Herkunftsland

Die Reisebeschränkungen ab Mittwoch hängen vom Status der Epidemie in dem Land ab, aus dem der Einreisende nach Ungarn gekommen ist, sagte der Stabschef des Ministerpräsidenten – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Für ungarische Staatsbürger und ihre Angehörigen werden besondere Regeln gelten, sagte Gergely Gulyás. Ungarische Staatsbürger können aus einem als „grün“ eingestuften Land frei einreisen. Die Einreise aus „gelben“ oder „roten“ Ländern wird mit einer Gesundheitskontrolle an der Grenze und 14 Tagen Quarantäne verbunden sein, es sei denn, es können zwei aufeinanderfolgende negative Coronavirus-Tests nachgewiesen werden, die innerhalb der letzten 5 Tage im Abstand von 48 Stunden durchgeführt wurden.

Ungarische Staatsbürger, die aus einem „gelben“ Land kommen, verlassen die Quarantäne nach einem einzigen Coronavirustest, während diejenigen aus „roten“ Ländern zwei negative Tests benötigen, um die Quarantäne zu verlassen. Die gleiche Regel gilt für ausländische Staatsbürger aus „gelben“ Ländern, aber denjenigen aus „roten“ Ländern wird die Einreise gänzlich verwehrt.

Transit- und Güterverkehr sind davon ausgenommen, müssen jedoch einen offiziell ausgewiesenen Korridor durchqueren. Gleichzeitig können bei Bedarf Gesundheitsuntersuchungen durchgeführt werden. Die Regierung wird die Liste der Länder und ihre Klassifizierung laufend überprüfen, und es ist möglich, die Anzahl der Länder in der gelben oder roten Kategorie zu erweitern. Bulgarien, Portugal, Rumänien und Schweden sind derzeit „gelbe“ EU-Länder, während von außerhalb der EU das Vereinigte Königreich, Norwegen, Russland, Serbien, Japan, China und die Vereinigten Staaten die gleichen sind.

Von den europäischen Ländern sind Albanien, Bosnien-Herzegowina, Weißrussland, Kosovo, Nordmazedonien sowie Moldawien und Montenegro „rot“. Asien, Afrika und Südamerika werden ebenfalls als „rot“ eingestuft. In Kroatien, das immer noch als „grün“ eingestuft ist, ist die Zahl der Infizierten gering, aber steigend, stellte er fest.

Der Stabschef des Ministerpräsidenten sagte, die Regierung werde die Kosten für die Tests bis zum 1. August übernehmen. Nach diesem Datum müssen die Menschen für den Test aufkommen, es sei denn, sie sind bereit, bei ihrer Rückkehr aus einem gelb oder rot markierten Land für 14 Tage in offizielle Quarantäne zu gehen.