Bau einer Fahrradbrücke in Eplény

Der Plan für einen Radweg von Veszprém nach Eplény wurde bereits 2014 gefasst, die Vorbereitungen zu seiner Verwirklichung zogen sich jedoch aus verschiedenen Gründen bis heute hin.



Die Ereignisse nahmen Fahrt auf, als im vergangenen Jahr Máriusz Révész, Regierungskommissar für Fahrradtourismus, vom Landwirtschaftsministerium 80 Millionen Forint für diesen Radweg erhielt, zu denen die Forstwirtschaft 40 Millionen hinzufügte. Damit wurde ein 2,6 Meter breiter, 4,5 Kilometer langer Radweg realisiert, die restlichen zwei Kilometer nach Eplény folgen in Kürze. Der Regierungskommissar bemühte sich besonders um diesen Abschnitt, weil man damit künftig mit dem Fahrrad von Győr über Pannonhalma, Zirc und Veszprém bis zum Balaton auf einem geschützten Weg fahren kann.

Die Strecke von Gyulafirátót zum Bahnhof Eplény ist derzeit im Bau. Dem Bahnhof gegenüber wurde von der Forstwirtschaft ein Militärgelände übernommen, das zu einem Bikercenter und Rastplatz umgebaut wird. Im 180 Quadratmeter großen Hauptgebäude der Anlage werden im Erdgeschoss Gemeinschaftsräume eingerichtet, Übernachtungsgäste finden im Obergeschoss schöne Zimmer.

Damit Biker, die mit dem Zug nach Eplény kommen, nicht die belebte Hauptverkehrsstraße 82 überqueren müssen, wird eine Fahrradbrücke gebaut.