Gefro Banner

800 Millionen für Radwegenetz in Zala

Im Komitat Zala fließen in naher Zukunft rund 800 Millionen Forint EU-Fördermittel über das Operative Programm für Gebiets- und Siedlungsentwicklung TOP in den Bau von Radwegen und in die Verbesserung von Bikerfreundlichen Angeboten, teilte die Selbstverwaltung des Komitates gegenüber ungarischen Medienvertretern mit. Innerhalb des Projektes „Zala Kétkeréken – Zala auf zwei Rädern” werden bis zum Juni 2019 zwanzig Kilometer Radwege gebaut.



Zwischen Lenti-Máhomfa und Csömödér entsteht demzufolge ein 10,7 Kilometer langer Radweg, der an der Kleinbahn entlang führt. In Lenti soll ein 5 Kilometer langer Radweg die einzelnen Ortsteile miteinander verbinden, zwischen Nagykanizsa und Kisrécse entsteht ein 2,65 Kilometer langer Zwei-Wege-Radweg.

Am Balaton wird der Radweg von Keszthely nach Gyenesdiás, sowie von Hévíz zum Gyöngyös-Bach ausgebaut. Mit dem Bau von zwei Holzbrücken wird der Abschnitt zwischen Hahót und Fakospuszta ein Radweg mit zwei Spuren.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung