Gefro Banner

Autobus kippt um – Nur Fahrer verletzt

Wie durch ein Wunder sind die 51 Reisenden eines rumänischen Busses in Ungarn einer Katastrophe entgangen. Auf der Fahrt nach Spanien durchbrach der Bus mit Anhänger am frühen Sonntagmorgen eine Seiten-Leitplanke auf der Autobahn M7, fuhr noch etwa 100 Meter im Seitengraben weiter, bis er an eine Brücke stieß und umkippte. Die 49 Fahrgäste, darunter eine Schwangere und sechs Kinder, blieben unverletzt. Nur einer der beiden Fahrer wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer war vermutlich eingeschlafen, berichtet das Internet-Portal des Magazins für Wirtschaft und Politik, hvg. Dafür spreche auch, dass der Bus ungebremst durch die Leitplanke fuhr.